Erlangen (dpa) Die deutsche Badminton-Nationalmannschaft hat durch einen 4:1-Sieg über Schweden die EM-Endrunde im Februar in Dänemark erreicht.

Das DBV-Team holte die Punkte im Dameneinzel durch Yvonne Li, im Herrendoppel durch Marvin Seidel und Mark Lamsfuß, im Damendoppel durch Isabel Herrtrich und Linda Efler sowie im Mixed durch Lamsfuß/Herttrich. Lediglich im Herreneinzel unterlag Alexander Roovers.

Am Wochenende wurden europaweit sieben EM-Qualifikationsturniere ausgetragen. Die jeweiligen Sieger sowie Titelverteidiger Dänemark ermitteln im Februar den Europameister. Die Deutschen besiegten in Erlangen neben Schweden auch Österreich mit 4:1 und Slowenien mit 5:0.

Verbandsmitteilung