Düsseldorf (dpa) - Gleich zwei deutsche Teams haben in Düsseldorf das Halbfinale der Tischtennis-Champions-League erreicht.

Gastgeber Borussia Düsseldorf siegte in seinem Viertelfinale mit 3:1 gegen den portugiesischen Meister Sporting Lissabon und trifft nun am Donnerstag in der Runde der letzten Vier auf UMMC Jekaterinburg aus Russland. Rekord-Europameister Boll gewann dabei das erste Einzel gegen den Nigerianer Bode Abiodun in 3:1 Sätzen und holte auch den dritten Punkt gegen Diogo Carvalho (3:1).

Der deutsche Meister 1. FC Saarbrücken schlug den französischen Club GV Hennebont am späten Abend nach einem 0:2-Rückstand noch mit 3:2. Im entscheidenden fünften Einzel besiegte der Weltranglisten-16. Patrick Franziska den Ex-Düsseldorfer Omar Assar mit 3:2.

Halbfinal-Gegner ist der russische Favorit Fakel Orenburg mit dem deutschen Nationalspieler Dimitrij Ovtcharov. Der fünfmalige Sieger gewann gegen Roskilde Bordtennis aus Dänemark locker mit 3:0. Wegen der Corona-Pandemie wird die Champions League in nur acht Tagen als Turnierformat in Düsseldorf ausgespielt. 15 Teams nehmen daran teil.

© dpa-infocom, dpa:201215-99-703303/4

Das Finalturnier

Informationen zum Turnierablauf

Der Spielplan

 

Bilder