Budapest (dpa) - Die deutschen Tischtennis-Profis sind erfolgreich in die Weltmeisterschaften in Budapest gestartet. Routinier Bastian Steger (Werder Bremen) und WM-Debütant Dang Qiu (ASV Grünwettersbach) gewannen ihre ersten Qualifikationsspiele im Herren-Einzel jeweils in 4:0 Sätzen.

Steger schlug bei seiner 15. WM-Teilnahme den Moldauer Andrei Putuntica, der 22-jährige Dang Qiu setzte sich gegen Mattias Mongiusti aus San Marino durch. Beide deutschen Nationalspieler benötigen am Montag noch einen weiteren Sieg, um sich für das Hauptfeld der besten 128 Spieler zu qualifizieren.

Das gleiche gilt im Damen-Einzel auch für Kristin Lang. Die Doppel-Europameisterin vom SV DJK Kolbermoor gewann mit 4:0 gegen Marta Santos aus Portugal und braucht jetzt am Montag noch einen weiteren Erfolg gegen die Estin Reelica Hanson.

Im Mixed haben Qiu Dang und Nina Mittelham die Hauptrunde bereits erreicht. Die beiden siegten gegen Robin Devos/Margo Degraef aus Belgien (3:0) sowie gegen Tomislav Kolarek/Mateja Jeger aus Kroatien (3:1). "Der Tag war super: Alles gewonnen", sagte Qiu Dang. "Ich hatte mir vorgenommen, in jedem Wettbewerb ins Hauptfeld zu kommen. Eines von drei Zielen ist schon erreicht." Der 22-Jährige tritt bei dieser WM zusammen mit Steger auch noch im Doppel an.

Die Tischtennis-WM

Die deutschen Top-Spieler

Tischtennis-Statistiken

Das deutsche WM-Aufgebot

Daten und Fakten zur WM