Hamburg (dpa) - Der Deutsche Schwimm-Verband trauert um seinen früheren Präsidenten Harm Beyer.

Der gebürtige Hamburger übte das Amt beim DSV von 1977 bis 1987 aus; er starb bereits am 24. Februar im Alter von 81 Jahren in seiner Heimatstadt, wie der DSV mitteilte. Beyer war als Funktionär auch beim Schwimm-Weltverband FINA und beim europäischen Verband LEN tätig.

Mitteilung des DSV