Hamburg (dpa) – Das Hamburger Judo-Team hat zum dritten Mal in Serie die deutsche Mannschaftsmeisterschaft gewonnen.

Der Titelverteidiger setzte sich in Hamburg gegen Rekordmeister TSV Abensberg nach 14 Kämpfen mit 11:3 durch. Den entscheidenden achten Punkt für die Gastgeber holte vor rund 2000 Zuschauern in der Wandsbeker Sporthalle Nemanja Majdov gegen Markus Tuscher im zehnten Duell.

Im Halbfinale hatten die Hanseaten den TSV München Großhadern mit 11:3 besiegt. Abensberg erreichte das Finale durch einen 9:5-Erfolg gegen Judo in Holle.

Hamburger Judo Team

TSV Großhadern

Judo in Holle

TSV Abensberg