Baku (dpa) - Weltmeister Frank Stäbler hat sein erfolgreiches Wettkampfjahr mit einem Sieg beim Grand-Prix-Finale in Baku gekrönt. In der Klasse bis 71 Kilogramm im griechisch-römischen Stil gewann der 26-Jährige im Finale gegen den Aserbaidschaner Lokalmatadoren Rustam Aliyew mit 4:0.

Das war nun das perfekte Ende eines wahrlich goldenen Jahres, meinte Stäbler, der sich zudem ein Preisgeld in Höhe von 10 000 Dollar und eine hochwertige Goldmünze sicherte.

Zum Auftakt des Turniers hatte der in der Vorwoche zum Ringer des Jahres in Deutschland gekürte Athlet den Kroaten Dominik Etlinger mit 2:1 besiegt. Im Viertelfinale bezwang Stäbler den starken Iraner Afshin Byabangard, zweimal WM-Dritter, überraschend klar mit 7:1, und im Halbfinale schaltete er den Ungarn Balint Korpasi mit 2:0 aus.

Bei den Frauen holte sich die WM-Dritte Aline Focken den dritten Platz. In der Kategorie bis 69 Kilogramm bezwang sie im kleinen Finale die Weltmeisterin von 2013, Alina Machinia aus der Ukraine, mit 4:3. Zum Auftakt siegte sie gegen die WM-Zweite Zhou Feng aus China mit 5:2. Im Halbfinale verlor sie gegen die schwedische Weltmeisterin von 2012, Jenny Fransson, mit einer Schulterniederlage zehn Sekunden vor Schluss, nachdem sie schon 3:1 geführt hatte.

Weltverband uww