Zürich (dpa) - Die Olympia-Dritte und frühere Europameisterin Giulia Steingruber aus der Schweiz muss nach einem Kreuzbandriss auf die Turn-Europameisterschaften in Glasgow und die Weltmeisterschaften in Doha verzichten.

Wie die medizinische Diagnose bestätigte, erlitt die beste Schweizer Turnerin am Dreiländerkampf am Samstag in St. Etienne gegen Deutschland und Frankreich einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie. Sie wird nun mindestens neun Monate ausfallen.

Neben dem Kreuzbandriss zog sich Steingruber auch noch einen Anriss des Meniskus und eine mögliche Mini-Fraktur des Schienbeins zu, wie eine MRT-Untersuchung am Montag in Biel ergab. Wann Steingruber operiert wird, entscheiden die Ärzte am Dienstag."Die Enttäuschung ist riesig", sagte Steingruber in einer Mitteilung des Schweizerischen Turnverbandes. "Was die Verletzung für meine Karriere bedeutet, weiß ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht", sagte sie.

Mitteilung Schweizerischer Turnverband