Dublin (dpa) - Wegen Bedenken angesichts der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus ist die für Anfang März geplante Rugby-Partie zwischen Irland und Italien beim Six-Nations-Turnier abgesagt worden.

Die Entscheidung sei nach einem Treffen mit dem irischen Gesundheitsminister getroffen worden, teilte Irlands Rugby-Verband IRFU in Dublin mit. Es werde nun nach einem Ersatztermin gesucht, hieß es.

Bei den jährlich stattfindenden Six Nations treten die Rugby-Nationalmannschaften aus England, Schottland, Wales, Frankreich, Italien und Irland gegeneinander an.

IRFU-Mitteilung zur Spielabsage

Six Nation Website