Sheffield (dpa) - Weltmeister Judd Trump und Snooker-Genie Ronnie O'Sullivan können bei der Weltmeisterschaft in Sheffield erst im Endspiel aufeinandertreffen. Das geht aus der Setzliste hervor, die der Weltverband World Snooker am 10. Juli veröffentlichte.

Demnach ist der englische Titelverteidiger Trump als Weltranglistenerster auf Position eins gesetzt, während sich Landsmann O'Sullivan derzeit auf Position sechs befindet. Der langjährige Weltranglistenerste Mark Selby aus England ist an Position sieben gesetzt.

Die WM hätte eigentlich am 18. April beginnen sollen, wurde wegen der Coronavirus-Pandemie aber verschoben und findet nun vom 31. Juli bis 16. August statt. Als amtierender Champion wird Trump gleich am Auftakttag mit seinem Erstrundenspiel beginnen.

© dpa-infocom, dpa:200710-99-749438/2

Mitteilung von World Snooker