Gwangju (dpa) - Die Wasserspringerinnen Tina Punzel und Christina Wassen haben bei der Schwimm-WM in Südkorea das Finale erreicht.

Punzel und Wassen belegten im Vorkampf im Turm-Synchronspringen mit 264,48 Punkten den zehnten Platz, zwölf Teams erreichten den Endkampf (13.45 Uhr/MESZ). Vorkampfbeste waren in Gwangju die Chinesinnen Lu Wei und Zhang Jiaqi mit 317,82 Punkten.

"Ich bin nicht so richtig in den Wettkampf reingekommen und bin deshalb nicht so richtig zufrieden. Es ist sicherlich nicht meine Hauptdisziplin, aber trotzdem hätte man sich besser verkaufen können", sagte die 23-jährige Punzel, die ihre Stärken vom Brett hat. Sie war mit ihrer 20 Jahre alten Teamkollegin länger keinen internationalen Wettkampf zusammen gesprungen.

Bundestrainer Lutz Buschkow hätte sich trotzdem ein bisschen mehr erhofft. "Es ist schwer zu erklären", sagte Buschkow. "Ich nehme an, heute Abend sind sie munter."

Informationen zur Schwimm-WM

Informationen zu den Wettkampfstätten der WM

Informationen zum Deutschen Schwimmverband

Informationen zum Team der USA

Informationen zum Regelwerk und zu den Preisgeldern

Zeitplan

Schwimmen im Livestream

WM-Normzeiten

Ergebnisse

Olympia-Qualfikation Wasserspringen

Olympia-Qualifikation Wasserball

Olympia-Qualifikation Synchronschwimmen

Olympia-Qualifikation Freiwasser

Olympia-Qualifikation Beckenschwimmen