Rostock (dpa) - Die Wasserspringerinnen Lena Hentschel und Tina Punzel haben beim internationalen Springertag in Rostock den Synchronwettbewerb vom Drei-Meter-Brett gewonnen.

Die 16 Jahre alte Berlinerin Hentschel und ihre sechs Jahre ältere Sprungpartnerin aus Dresden verwiesen mit 293,10 Punkten Arantxa Chávez und Dolores Hernandes aus Mexiko (284,10) auf Rang zwei.

Bei den Männern belegte Timo Barthel im Turmspringen Rang vier (447,85). Der Sieg ging an den Chinesen Qiu Bo (556,70). Im Zehn-Meter-Synchronspringen der Damen landeten Maria Kurjo und Elena Wassen mit 268,98 Punkten auf dem fünften Platz. Den Sieg sicherten sich die Chinesinnen Si Yajie und Xu Yijin mit 322,86 Punkten.

Deutschlands bester Wasserspringer Patrick Hausding hatte am Auftakttag des Events vom Drei-Meter-Brett gewonnen. Im ersten Wettkampf mit seinem neuen Synchronpartner Lars Rüdiger, der den verletzten Stephan Feck ersetzt, wurde der an Knieproblemen leidende Berliner tags darauf im Finale Letzter. Bei den Frauen verbuchte Punzel am Samstag zwei dritte Plätze.

Informationen zur Weltserie

Informationen zum internationalen Springertag Rostock

Informationen zu Patrick Hausding

Der Zeitplan des internationalen Springertages

Die Ergebnisse des internationalen Springertages