Westerland/Sylt (dpa) - Der dreimalige Waveriding-Weltmeister Philip Köster hat sein Comeback beim Windsurf-Weltcup vor Sylt mit einem Sieg gestartet. Im ersten Lauf besiegte der auf den Kanaren lebende Deutsche den Spanier Marc Paré souverän.

Der 23-Jährige Köster führt die Weltrangliste ungeschlagen an und ist nach seiner zehnmonatigen Verletzungspause erstmals wieder vor Westerland im Einsatz. Im Revier vor dem Brandenburger Strand kann sich Köster seinen vierten WM-Titel sichern. Dazu muss der Ausnahme-Athlet die nächsten drei Runden gewinnen.

Teilnehmer Weltcup

Ergebnisse