Lausanne (dpa) - Der Präsident des Fußball-Weltverbands FIFA, Gianni Infantino, ist auf der Session des Internationalen Olympischen Komitees in Lausanne als IOC-Mitglied aufgenommen worden. Der 49-jährige Schweizer erhielt 63 Stimmen, bei 13 Gegenstimmen und drei Enthaltungen.

Auch Yasuhiro Yamashita, der Präsident des japanischen Nationalen Olympischen Komitees, und David Haggerty (USA), Präsident der Internationalen Tennis-Föderation, wurden aufgenommen. Infantino erhielt die wenigsten Stimmen der drei neuen Mitglieder.

Twitterkanal IOC Media