Teheran (dpa) — Im Iran gibt es weiterhin keine Klarheit darüber, ob Frauen bei den Qualifikationsspielen für die WM 2022 in die Stadien dürfen.

"Der Sportminister ist weiterhin bemüht, im Kabinett eine Genehmigung für den Stadionbesuch der Frauen zu ergattern", sagte Vizepräsidentin Massumeh Ebtekar der staatlichen Nachrichtenagentur IRNA. 

Die Forderung von FIFA-Präsident Gianni Infantino im vergangenen Monat, auch Frauen den Stadionbesuch zu erlauben, war vom iranischen Fußballverband FFI an den Sportminister weitergeleitet worden. Die finale Entscheidung darüber müsse laut FFI von der iranischen Regierung kommen. Diese hat jedoch nicht die notwendige Autorität, das fast 40-jährige Verbot aufzuheben. Das wäre nur mit der Zustimmung des erzkonservativen Klerus möglich. 

Nachrichtenagentur IRNA, Persisch