Sydney (dpa) - Trotz einer überraschenden Niederlage im Einzel hat der Weltranglisten-Erste Rafael Nadal die spanische Tennis-Auswahl ins Halbfinale des neuen ATP Cus geführt.

Ein spannendes Duell mit Belgien entschied der Davis-Cup-Sieger in Sydney mit 2:1 für sich. Das entscheidende Doppel gewann Nadal gemeinsam mit Pablo Carreno Busta gegen Sander Gille und Joran Vliegen 6:7 (7:9), 7:5, 10:7. Nach einem Satz-Rückstand gewann das spanische Duo den entscheidenden dritten Satz im Match-Tiebreak.

Zuvor hatte Nadal überraschend sein Einzel gegen den Weltranglisten-Elften David Goffin 4:6, 6:7 (3:7) verloren. Sein spanischer Teamkollege Roberto Bautista Agut hatte mit dem 6:1, 6:4 gegen Kimmer Coppejans für die Führung gesorgt. Im Halbfinale am Samstag treffen die Spanier nun auf Gastgeber Australien.

Der Weltranglisten-Zweite Novak Djokovic kämpft mit Serbien gegen Russland um den Einzug ins Endspiel. In einem über weite Teile engen Duell sorgte Djokovic mit dem knappen 4:6, 6:1, 7:6 (7:4) über den Kanadier Denis Shapovalov für die Entscheidung schon nach den beiden Einzeln. Nachdem zuvor Dusan Lajovic gegen Felix Auger-Aliassime 6:4, 6:2 gewonnen hatte und Serbien zum Abschluss auch das Doppel für sich entschied, stand der klare 3:0-Erfolg gegen Kanada fest.

Bericht auf ATP-Website

Ergebnisse