Monte Carlo (dpa) - Rafael Nadal ist beim Tennis-Turnier in Monte Carlo im Halbfinale ausgeschieden und hat damit einen zwölften Sieg bei der prestigeträchtigen Sandplatzveranstaltung verpasst.

Der Weltranglisten-Zweite aus Spanien verlor im Halbfinale 4:6, 2:6 gegen den Italiener Fabio Fognini, der im Achtelfinale schon den Hamburger Alexander Zverev bezwungen hatte. Der Weltranglisten-18. Fognini nutzte seinen vierten Matchball zu seinem insgesamt vierten Erfolg über Nadal, der erstmals seit der Halbfinal-Niederlage gegen Novak Djokovic vor vier Jahren wieder ein Match in Monte Carlo verlor.

Gegner von Fognini im Endspiel am Sonntag ist überraschend der Serbe Dusan Lajovic, der nach einem 1:5-Rückstand im ersten Satz 7:5, 6:1 gegen den Russen Daniil Medwedew gewann. Medwedew hatte im Viertelfinale des mit 5,2 Millionen Euro dotierten Turniers den Weltranglisten-Ersten Djokovic ausgeschaltet.

Bericht zu Fognini-Nadal auf ATP-Homepage