Berlin (dpa) - Rund zwei Wochen nach ihrem enttäuschenden Zweitrunden-Aus in Wimbledon hat sich Tennisspielerin Angelique Kerber zu Wort gemeldet.

"Es fühlt sich momentan ganz anders an als im letzten Jahr, aber es ist Teil der gleichen Reise", schrieb die ehemalige Weltranglisten-Erste in ihren Social-Media-Kanälen. Vor fast genau einem Jahr hatte die Kielerin im Finale des legendären Rasenturniers in London noch gegen Serena Williams (USA) triumphiert. In diesem Jahr scheiterte die 31-Jährige dagegen früh an der Weltranglisten-95. Lauren Davis.

Egal, ob man verloren oder gewonnen habe, "es ist vorbei und es kann nicht mehr geändert werden", schrieb Kerber nun. "Die Lektionen, die du aus beiden Ergebnissen lernst, werden deinen Weg bestimmen." Immer wieder habe es Höhen und Tiefen in ihrer Karriere gegeben. Sie habe gelernt, damit umzugehen und nehme die Herausforderung an.

Kerber bei Instagram

Kerber bei Twitter

Kerber bei Facebook