Köln (dpa) - Der frühere Tennis-Weltranglisten-Erste Andy Murray sieht in dem 13. Triumph von Rafael Nadal bei den French Open in Paris einen Meilenstein im Sport.

"Das war eine der größten Leistungen überhaupt im Sport, wahrscheinlich sogar die größte überhaupt", sagte der 33 Jahre alte Schotte in Köln, wo er in dieser Woche beim ATP-Turnier startet: "Ich denke nicht, dass dieser Rekord jemals übertroffen wird, wahrscheinlich wird nicht einmal jemand nahe rankommen. Und ich sehe im Moment auch niemanden, der ihn schlagen könnte." Nadal hatte den serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic im Finale von Paris erstaunlich deutlich mit 6:0, 6:2, 7:5 geschlagen.

© dpa-infocom, dpa:201012-99-917306/2

Homepage der Turniere