Monte Carlo (dpa) - Deutschlands Tennisstar Alexander Zverev hat im Zuge der Corona-Krise neue Trainingsformen ausprobiert.

Er habe mit seinem Team "Übungen entwickelt, die ich vorher so nicht kannte", sagte der Weltranglisten-Siebte aus Hamburg der Deutschen Presse-Agentur: "Dadurch habe ich meinen Körper und ganz bestimmte Muskelpartien noch besser kennengelernt." Auch er müsse kreativ sein und improvisieren, was "auch Spaß machen" könne, sagte der 23-Jährige.

Der US-Open-Finalist bereitet sich derzeit auf die neue Tennis-Saison vor, die aufgrund der Coronavirus-Pandemie anders beginnt als zuvor. Die Australian Open wurden wie erwartet um drei Wochen verschoben und sollen am 8. Februar starten. Das Tennis-Jahr beginnt am 5. Januar mit zwei Turnieren in der Türkei und Florida. Vom 31. Januar bis 6. Februar gibt es dann zwei als Melbourne 1 und Melbourne 2 bezeichnete Turniere zur Vorbereitung sowie vom 1. bis 5. Februar den ATP Cup, ein Teamwettbewerb mit zwei Einzeln und einem Doppel pro Partie.

© dpa-infocom, dpa:201218-99-748752/3

Mitteilung ATP zum neuen Kalender

Zverev-Profil auf ATP

Weltrangliste