Halle (dpa) - Deutschlands bester Tennisspieler, Alexander Zverev, hat für seine Wimbledon-Generalprobe eine machbare Auftakt-Aufgabe erwischt.

Der Weltranglisten-Fünfte tritt beim Rasenturnier im westfälischen Halle zunächst gegen den Niederländer Robin Haase an, wie die Auslosung ergab. Gegen den Weltranglisten-67. hat der Hamburger, der in Stuttgart in dieser Woche früh gescheitert war, allerdings bereits zwei von fünf Duellen verloren. Die Veranstaltung in Halle beginnt am Montag und gilt als wichtigstes Herren-Turnier in Deutschland.

Rekordsieger Roger Federer bekam für seinen Auftakt zur Rasensaison eine knifflige Aufgabe zugelost. Der 37-jährige Schweizer trifft in der ersten Runde auf John Millman. Gegen den Australier war Federer im letzten September bei den US Open im Achtelfinale ausgeschieden.

Stuttgart-Halbfinalist Jan-Lennard Struff spielt in der ersten Runde gegen den Serben Laslo Djere. Philipp Kohlschreibers erster Gegner ist der US-Amerikaner Steve Johnson. Im Falle eines Siegs würde der Augsburger den an Position zwei gesetzten Zverev herausfordern. Vor Abschluss der Qualifikation stehen fünf Deutsche im Hauptfeld, dazu gehören auch der Münchner Peter Gojowczyk und Talent Rudi Molleker aus dem brandenburgischen Oranienburg.

Tableau