Paris (dpa) - Mit Hilfe von gelber Farbe um den Pariser Triumphbogen haben Umweltschützer die dort sternförmig zulaufenden Straßen in eine riesige Sonne verwandelt.

Rund 30 Greenpeace-Aktivisten schütteten dafür im vielbefahrenen Kreisverkehr am Ende der berühmten Champs-Élysées Ökofarbe aus, wie die Umweltschutzorganisation am Freitag berichtete. Die Farbe wurde von den Reifen tausender Fahrzeuge so in angrenzende Straßen verteilt, dass aus der Vogelperspektive ein über mehrere Blocks reichendes Sonnensymbol erkennbar wurde.

Mit der Aktion forderte Greenpeace für den aktuell in Paris verhandelten Klimavertrag der Vereinten Nationen, die vollständige Umstellung von Kohle, Gas und Öl auf erneuerbare Energien bis 2050 festzuschreiben.

Greenpeace zur Aktion