Karlsruhe (dpa) - Die Kanzlerin stand wochenlang auch in den eigenen Reihen schwer unter Druck. Doch ihre Partei wollte ein Signal der Geschlossenheit senden und stellt sich hinter sie. Wird das die CSU beeindrucken?