München (dpa/tmn) - Mit dem Alter werden Hamster oft weniger gelenkig - gründliches Putzen fällt ihnen deshalb schwer. Etwas menschliche Unterstützung ist deshalb sinnvoll, rät die Zeitschrift "Ein Herz für Tiere" (Ausgabe April 2018).

Allerdings sollten Halter ihre Hamster nicht baden. Besser ist es, verschmutztes Fell mit einem feuchten Tuch sanft abzuwischen und die Tiere dann mit einem warmen Handtuch abzutrocknen.

Hamster haben eine relativ geringe Lebenserwartung, manche Arten werden nur zwei Jahre alt. Alterserscheinungen können deshalb teilweise schon nach zwölf Monaten auftreten. Ältere Hamster haben zum Beispiel dünneres Fell, zudem fressen die Tiere weniger und gönnen sich mehr Ruhepausen.