München (dpa/tmn) - Autofahrer müssen mit erhöhten Beinzin- und Dieselpreisen rechnen. Pfingstreisende sollten deshalb auf die Tageszeit achten, zu der sie ihr Auto für die Urlaubsfahrt volltanken.

Ideal ist es, spätnachmittags oder abends aufzufüllen, rät der ADAC. Dann seien die Spritpreise erfahrungsgemäß besonders niedrig. Strategisches Tanken lohnt sich wegen steigender Kraftstoffpreise aktuell ganz besonders. Das gilt dem Autoclub zufolge auch im Ausland.

Welches Preisniveau für Sprit Autofahrer dort erwartet und ob der Kraftstoff vielleicht in einem anderen Land günstiger ist, wenn man sich in Grenznähe aufhält, verrät eine Online-Abfrage des ADAC. Sie gibt Auskunft über die derzeitigen Durchschnittspreise für Benzin und Diesel in allen europäischen Ländern.

ADAC-Preisabfrage "Tanken im Ausland"