Berlin (dpa) - Für Schauspielerin und Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes (38) war finanzielle Unabhängigkeit immer wichtig.

"Während sich einige, meist männliche Kollegen ihr drittes Auto gekauft haben, habe ich größere Summen, etwa aus Werbedeals, immer sofort in Immobilien gesteckt, damit ich theoretisch von den Mieteinnahmen leben könnte", sagte sie der Zeitschrift "Emotion".

"Es war mir wichtig, nie von einem Mann abhängig zu sein, sondern mich selbst ernähren zu können", fügte Ulmen-Fernandes hinzu. Sie habe indische und schwäbische Wurzeln und somit die Sparsamkeit quasi von beiden Seiten in die Wiege gelegt bekommen - und schon früh an ihre Rente gedacht.

Die frühere Viva-Moderatorin schreibt inzwischen als Autorin und Kolumnistin und macht sich gegen Geschlechter-Klischees stark. Seit 2011 ist sie mit dem Schauspieler Christian Ulmen verheiratet. Das Paar hat eine Tochter.