Jacksboro (dpa) - Nach einem viralen Facebook-Eintrag einer Lehrerin über einen hungrigen Schüler hat US-Sängerin Jennifer Lopez (50) einer Grundschule im US-Bundesstaat Tennessee Mahlzeiten für ein Jahr gespendet.

Sie und ihr Partner Alex Rodriguez (44) seien von der Geschichte sehr ergriffen gewesen und hätten geweint, erklärte Lopez in einem am Donnerstag (Ortszeit) auf Instagram veröffentlichten Video. "Das war mein Lieblingsmoment des Monats, und es ist eines der besten Dinge, die wir bisher tun konnten", schrieb Lopez dazu.

In ihrem Facebook-Eintrag, der bislang mehr als 40.000 Mal geteilt wurde, hatte die Lehrerin Anfang Oktober geschildert, wie ein Schüler sie nach Spaghetti-Nudeln gefragt hatte: "Wir haben die nicht in meinem Haus, aber wenn ich sie esse, machen sie mir einen warmen Bauch und helfen mir, zu schlafen." Die Lehrerin sagte, sie sei daraufhin vor 20 Schülern in Tränen ausgebrochen.

Mit anderen Lehrern zusammen habe sie dem Kind die gewünschten Nudeln gekauft. Damit die Schule eine Vorratskammer für ihre Schüler einrichten kann, rief sie dazu auf, Essen und Hygieneartikel zu spenden. Diesem Appell kam die Sängerin und Schauspielerin nun nach.

Jennifer Lopez' Instagram-Post mit Video

Facebook-Post der Lehrerin Brooke Goins