Hamburg (dpa) - Die Fernsehzuschauer müssen in diesem Jahr auf einen "Tatort" mit Til Schweiger verzichten. "Die Corona-Pandemie hat die Planungen für einen neuen "Tatort" aus Hamburg zurückgeworfen", sagte ein NDR-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur.

"Daher gibt es zurzeit keine neue Entwicklung. Für 2021 sind Dreharbeiten derzeit nicht geplant." Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung berichtet.

Zuletzt hatte Schweiger den "Tatort: Tschill out" gedreht. Die NDR-Produktion lief Anfang Januar 2020. Damit war das Team Nick Tschiller (Schweiger) und Yalcin Gümer (Fahri Yardim) bislang sechs Mal gemeinsam im Einsatz. Die ersten Episoden des Duos waren von viel Action und vielen Toten bestimmt. Die bislang letzte Folge des Hamburger "Tatorts" von der Insel Neuwerk kam deutlich ruhiger daher.

© dpa-infocom, dpa:210119-99-88299/3

Infos zum "Tatort" mit Til Schweiger