Düsseldorf (dpa) - Der Schauspieler Mario Adorf (89) erhält für seine Verdienste um das deutsche Kino und den deutschen Film den mit 20.000 Euro dotierten Herbert-Strate-Preis.

Den Filmen junger Filmemacher habe Adorf mit seiner Bekanntheit das Interesse eines großen Publikums gesichert, hieß es in der Begründung der Jury von Film- und Medienstiftung NRW und Hauptverband Deutscher Filmtheater (HDF Kino e.V.) am Montag. Durch sein Mitwirken in vielen internationalen Spielfilmen sei er immer auch ein unübersehbarer Botschafter des deutschen Kinos.

Die Verleihung findet am 5. November im Rahmen des Kinoprogrammpreises NRW in Köln statt. Mit dem seit 2004 vergebenen Preis erinnern die Film- und Medienstiftung NRW und HDF Kino jedes Jahr an den Kinobetreiber Herbert Strate. Er habe sich als langjähriger Präsident der Filmförderanstalt und des Hauptverbands deutscher Filmtheater große Verdienste erworben.