Kolbermoor (dpa) - Deutschlands bester Sprinter Pascal Ackermann wird auch 2020 nicht bei der Tour de France debütieren. Dies teilten der 25 Jahre alte Radprofi und sein Rennstall Bora-hansgrohe bei der Teampräsentation für die kommende Saison in Kolbermoor mit.

Ackermann wird stattdessen für Mailand-Sanremo und erneut für den Giro d'Italia eingeplant. "Die Tour ist jetzt nicht prädestiniert für die großen Sprinter", begründete Teammanager Ralph Denk die Entscheidung. Stattdessen dürfte Bora-hansgrohe bei der Tour erneut auf den vielseitigeren Ex-Weltmeister Peter Sagan setzen.

Sein Tour-de-France-Debüt soll Ackermann dann aber im Jahr 2021 geben, wie Denk verriet. "Ich habe es ihm versprochen - und Versprechen sind für mich sehr verbindlich - dass er in seiner Vertragslaufzeit bei mir das Tour-Debüt geben wird", fügte der Funktionär an. Ackermanns Kontrakt beim oberbayerischen Rennstall läuft derzeit bis Ende 2021.

Homepage von Bora-hansgrohe

Kader von Bora-hansgrohe

Fahrerprofil Buchmann

Fahrerprofil Schachmann

Fahrerprofil Ackermann

Mitteilung zur neuen Saison