Madrid (dpa) - Nach den Berichten über eine Verlegung der Tour de France auf August und September wird einem spanischen Medienbericht zufolge wohl auch die Vuelta a España verschoben.

Die Spanien-Rundfahrt sollte eigentlich vom 14. August bis 6. September stattfinden. Jetzt gebe es Überlegungen, das Rennen vom 3. bis 25. Oktober abzuhalten, dann aber möglicherweise gleichzeitig mit dem Giro d'Italia, berichtete die Zeitung "El País".

"Den für die Tour festgelegten Daten werden wir die der Vuelta anpassen, aber wir wissen, dass diese immer vorläufig sind, da sie von den Entscheidungen der Regierungen und dem Kampf gegen das Coronavirus abhängen", zitierte das gewöhnlich gut informierte Blatt eine Vuelta-Quelle. Das letzte Wort habe aber wie immer der Radsport-Weltverband UCI.

Die französische Zeitung "Le Dauphiné" hatte zuvor berichtet, die diesjährige Frankreich-Rundfahrt solle am 29. August in Nizza gestartet und am 20. September auf dem Champs-Élysées in Paris beendet werden. Geplant war die 107. Auflage der Tour eigentlich vom 27. Juni bis 19. Juli.

Bericht El País

Bericht Le Dauphiné

Tour-de-France-Homepage

Informationen zu den einzelnen Etappen

Tour auf Twitter