Denver (dpa) - Eishockey-Nationaltorhüter Philipp Grubauer hat mit den Colorado Avalanche im Playoff-Viertelfinale der nordamerikanischen NHL ein entscheidendes siebtes Spiel erzwungen.

Die Avs setzten sich in der sechsten Partie der Best-of-Seven-Serie mit 4:3 (0:0, 2:2, 1:1, 1:0) nach Verlängerung gegen die San Jose Sharks durch. Der 27-jährige Rosenheimer stoppte 19 von 22 Schüssen.

Colorados J.T. Compher überzeugte mit zwei Toren (39. Minute/45.) und einer Vorlage beim Heimsieg seines Teams. Den entscheidenden Treffer erzielte Gabriel Landeskog nach 2:32 Minuten in der Overtime. In der Viertelfinalserie steht es 3:3 nach sechs Partien. Das entscheidende siebte Spiel wird am Mittwoch im kalifornischen San Jose ausgetragen.

Die Boston Bruins konnten sich derweil mit einem ungefährdeten 3:0 (0:0, 1:0, 2:0) im sechsten Spiel ihrer Viertelfinalserie bei den Columbus Blue Jackets für das Playoff-Halbfinale qualifizieren. Die Tore der Bruins erzielten David Krejcí (33.), Marcus Johansson (49.) und David Backes (51.).

Bostons Schlussmann Tuukka Rask verbuchte mit 39 Paraden den sechsten Playoff-Shutout seiner Karriere. Boston gewann die Best-of-Seven-Serie mit 4:2 nach Spielen. Im Halbfinale treffen die Bruins auf die Carolina Hurricanes, die sich mit 4:0 gegen die New York Islanders um das deutsche Trio Tom Kühnhackl, Thomas Greiss und Dennis Seidenberg durchsetzten.

Spielstatistik San Jose Sharks-Colorado Avalanche

Spielstatistik Boston Bruins-Columbus Blue Jackets

NHL-Playoff-Übersicht