Orlando (dpa) - Mit einer starker Vorstellung im letzten Viertel hat Basketball-Nationalspieler Maxi Kleber maßgeblichen Anteil am Sieg der Dallas Mavericks über Utah Jazz in der nordamerikanischen Profi-Liga gehabt.

Neun seiner elf Punkte machte er am Montag in Orlando beim 122:114 im Finalabschnitt. Überragender Spieler war aber Tim Hardaway mit 27 Punkten. Dallas-Star Luka Doncic fehlte verletzt.

Die Mavericks lagen zur Halbzeit bereits mit 16 Punkten zurück. Zwischenzeitlich betrug der Rückstand im dritten Viertel sogar 22 Zähler. Hardaway, Kleber und Seth Curry (22 Punkte) sorgten dann noch für die Wende. Trotz des Erfolgs blieb Dallas auf Rang sieben, den die Mavericks bei noch drei ausstehenden Partien vor den Playoffs nicht mehr verlieren können.

© dpa-infocom, dpa:200811-99-119032/2