Los Angeles (dpa) - In Erinnerung an ihren verunglückten ehemaligen Spieler Kobe Bryant wollen die Los Angeles Lakers im nächsten Playoff-Duell ein Sondertrikot tragen. Das kündigte Trainer Frank Vogel am Sonntag an, dem Tag an dem Bryant eigentlich 42 Jahre alt geworden wäre.

Viele Wegbegleiter erinnerten mit Botschaften in den sozialen Netzwerken an den Basketballer, der seine ganze NBA-Karriere über bei den Lakers gespielt und dort fünf Mal die Meisterschaft geholt hatte. Er war im Januar mit acht weiteren Menschen - darunter eine seiner Töchter - bei einem Hubschrauber-Absturz ums Leben gekommen.

Deutschlands Basketball-Legende Dirk Nowitzki veröffentlichte ein Zitat Bryants: "Es ist eine ständige Suche, heute besser zu werden als gestern." Dazu schrieb Nowitzki: "Mamba forever". Mamba ist der Spitzname Bryants.

In der Major League Baseball trugen die Spieler der Los Angeles Dodgers vor dem Beginn ihrer Partie Trikots des Basketballers. Auch die deutschen WNBA-Basketballerinnen Satou Sabally (Dallas Wings) und Marie Gülich (Los Angeles Sparks) erinnerten wie viele andere Sportler an Bryant.

Seine Witwe Vanessa Bryant veröffentlichte eine lange Botschaft auf Instagram. Sie schrieb nach Angaben von US-Medien unter anderem: "Jeden Tag stelle ich mir dein Lächeln und deine großen, willkommen heißenden Umarmungen vor. Gott, ich vermisse euch beide so sehr."

Der Bezirk Orange County südlich von Los Angeles, in dem Bryant wohnte, hatte den 24. August vor kurzem zum Namenstag Bryants erklärt. In seiner Zeit bei den Los Angeles Lakers trug Bryant die Rückennummern 8 und 24.

© dpa-infocom, dpa:200824-99-280524/2