Charlotte (dpa) - Basketball-Legende Michael Jordan hat in Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina seine zweite Klinik eröffnet.

Der Besitzer des lokalen NBA-Teams Charlotte Hornets hatte vor drei Jahren sieben Millionen US-Dollar gestiftet, um das Projekt zu unterstützen. Die Novant Health Michael Jordan Family Medical Clinic soll Menschen mit geringem Einkommen und ohne Krankenversicherung in und um Charlotte besseren Zugang zu medizinischen Leistungen bringen.

Im Oktober 2019 hatte eine erste Klinik mit gleichem Namen eröffnet, die im Frühjahr etwa bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie auch als Teststelle eingesetzt wurde. "Zu sehen, wie sich das seit dem Vorjahr entwickelt hat, ist sehr erfreulich. Es bringt mich dazu, damit weiterzumachen", sagte Jordan in einem Video zur Eröffnung der zweiten Klinik.

Der 57-jährige Jordan, der als bester Basketballer der Geschichte gilt und in den 1990er Jahren sechsmal Meister mit den Chicago Bulls wurde, wuchs in North Carolina auf und besuchte das College der Universität von North Carolina. Er erwarb das NBA-Team in Charlotte 2006 unter dem damaligen Namen Bobcats.

© dpa-infocom, dpa:201023-99-51029/2

Meldung der Charlotte Hornets

Tweet und Video von Novant Health