New York (dpa) - Die nordamerikanische Basketball-Profiliga NBA verschärft ihre Regeln zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes während der Spiele, teilte die Liga den Teams mit.

Demnach sollen die Profis der Spieltagskader vom 5. Januar an die Masken zu Beginn jeder Halbzeit solange tragen, bis sie ins Spiel kommen. Nicht aktive Spieler und Trainer sollten bereits zuvor stets einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Zudem sollen alle Spieler die Namen von Privattrainern, Therapeuten, Chiropraktikern und anderen Spezialisten mitteilen, mit denen sie außerhalb des Teamgeländes zusammenarbeiten.

Die Mitteilung kam am gleichen Tag, an dem Kevin Durant, Superstar der Brooklyn Nets, den Anti-Corona-Regeln der Liga folgend für eine Woche in Quarantäne muss und vier Spiele verpassen wird. Durant, der sich im Mai 2020 mit dem Coronavirus angesteckt hatte, gelte als Kontaktperson einer positiv getesteten Person, meldeten mehrere US-Medien mit Verweis auf eine anonyme Quelle. Als solche muss Durant entsprechend des Gesundheits- und Hygiene-Protokolls der Liga sieben Tage pausieren, so lange er durchgängig negativ getestet wird.

© dpa-infocom, dpa:210105-99-901102/3

NBA-Tabelle

ESPN-Meldung zu Durant