Los Angeles (dpa) – Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der nordamerikanischen NHL eine deutliche Auswärtspleite kassiert. Die Kanadier unterlagen den Los Angeles Kings 1:5 (0:3, 1:1, 0:1).

Der 24 Jahre alte Kölner blieb ohne Punkte. Bei den Kaliforniern überzeugte Verteidiger Drew Doughty mit drei Vorlagen. Den Treffer der Oilers erzielte Kapitän Connor McDavid (21. Minute). Die Gastgeber um Assistenztrainer Marco Sturm bleiben trotz des Erfolgs Letzter im Westen.

Nationaltorhüter Thomas Greiss verbuchte 23 Paraden beim 4:3 (1:1, 1:1, 1:1, 1:0)-Overtime-Erfolg der New York Islanders gegen die Pittsburgh Penguins. Den Siegtreffer für die Islanders erzielte Brock Nelson in der letzten Minute der Verlängerung. Pittsburghs Dominik Kahun blieb ohne Zählbares. Tom Kühnhackl fehlt den New Yorkern weiterhin aufgrund einer Verletzung. Die Islanders belegen nach dem fünften Sieg in Serie Platz zwei in der Metropolitan-Division.

Phillip Grubauer und die Colorado Avalanche zogen gegen die Minnesota Wild mit 2:3 (0:0, 2:2, 0:1) den Kürzeren. Der 27-jährige Rosenheimer verbuchte 28 Paraden.

Spielstatistik Edmonton Oilers-Los Angeles Kings

Spielstatistik Pittsburgh Penguins-New York Islanders

Spielstatistik Colorado Avalanche-Minnesota Wild

NHL Tabelle