Glendale (dpa) - Trotz dreier Torvorlagen von Eishockey-Profi Tobias Rieder haben die Arizona Coyotes einen Rückschlag im Kampf um die Playoff-Plätze hinnehmen müssen. Gegen die Chicago Blackhawks unterlag die Mannschaft des deutschen Nationalspielers in der nordamerikanischen Profiliga NHL mit 5:7.

Rieder steuerte beim dritten, vierten und fünften Coyotes-Tor seine Saison-Assists elf bis 13 bei. Leon Draisaitl kassierte mit den Edmonton Oilers gegen die Los Angeles Kings eine deutliche 2:5-Heimniederlage. Knackpunkt der Partie war das zweite Drittel, als die Kings innerhalb von 96 Sekunden dreimal trafen. Draisaitl blieb vor den Augen von Vater und Ex-Nationalspieler Peter ohne Torbeteiligung. Bei Los Angeles stand Christian Ehrhoff erneut nicht im Kader.

Torhüter Thomas Greiss feierte mit den New York Islanders dagegen einen souveränen Auswärtssieg. Das Team des deutschen Goalies gewann mit 6:3 bei den Toronto Maple Leafs und rückte in der Eastern Conference auf Rang drei vor. Greiss wehrte 30 von 33 Schüssen ab.

Auch die Boston Bruins mit Dennis Seidenberg besiegten in heimischer Halle die Ottawa Senators deutlich. Beim 7:3 gegen den kanadischen Club bereitete der deutsche Verteidiger den siebten Treffer vor. Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie beendete der Champion von 2011 mit dem Erfolg seinen Negativlauf.

Spielstatistik Maple Leafs-Islanders

Spielstatistik Bruins-Senators

Spielstatistik Oilers-Kings

Spielstatistik Coyotes-Blackhawks