Berlin (dpa) - Der TV-Sender ProSieben wird auch in den kommenden drei Jahren umfangreich von den NFL-Spielen berichten und den Super Bowl übertragen.

Die ProSiebenSat.1-Tochter 7Sports hat nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur mit der National Football League einen Vertrag bis zur Saison 2022/23. Sender der Gruppe zeigen seit 2012 den Super Bowl, der zuvor sechs Jahre lang von der ARD übertragen worden war.

Die NFL-Übertragungen sind für ProSieben und ProSieben Maxx, die keine Angaben zu den Verträgen mit der amerikanischen Football-Liga machen, eine Erfolgsgeschichte. Das Endspiel in der Nacht zum Montag hatten durchschnittlich 1,8 Millionen Menschen gesehen.

ProSieben