Los Angeles (dpa) - Mit dem siebten Sieg nacheinander bleiben Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder und die Los Angeles Lakers den Utah Jazz in der Western Conference der nordamerikanischen Profiliga auf den Fersen.

Der NBA-Meister bezwang die Memphis Grizzlies mit 115:105. Da sich auch Utah im Spitzenspiel gegen die Milwaukee Bucks durchsetzte (129:115), stehen die beiden Mannschaften mit 21 Saisonsiegen an der Spitze. Allerdings haben die Lakers eine Niederlage mehr auf dem Konto.

Erneut hatte Los Angeles im ersten Viertel Schwierigkeiten (16:31). Doch die Lakers-Stars Anthony Davis (35 Punkte) und LeBron James (28) rückten die Verhältnisse im weiteren Verlauf zurecht. Schröder blieb mit zwei Punkten blass.

Die Dallas Mavericks setzen den Aufwärtstrend indes fort. Beim 143:130-Erfolg gegen die New Orleans Pelicans kamen Luka Doncic und Kristaps Porzingis gemeinsam auf 82 Punkte. Der Würzburger Maximilian Kleber stand in der Startformation und legte für die Texaner sechs Punkte auf.

Eine 102:108-Pleite kassierten Daniel Theis und die Boston Celtics gegen den Favoritenschreck Detroit Pistons. Das bisherige Schlusslicht des Ostens gewann all seine sieben Spiele gegen deutlich besser platzierte Teams. Theis konnte die Niederlage trotz seiner elf Punkte nicht verhindern.

Außerdem erfüllten die Denver Nuggets, bei denen Isaiah Hartenstein beim 97:95-Sieg gegen die Oklahoma City Thunder nicht zum Einsatz kam, ihre Pflichtaufgabe, und die Washington Wizards um Moritz Wagner und Isaac Bonga kassierten einen weiteren Dämpfer. Beim 91:109 gegen die New York Knicks steuerte das deutsche Duo keine Punkte bei.

© dpa-infocom, dpa:210213-99-422932/2

Tabelle

Spielplan