Oakland (dpa) - Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder hat mit den Atlanta Hawks knapp beim NBA-Titelverteidiger Golden State Warriors 94:106 (51:43) verloren.

Das Team des Braunschweigers bereitete dem ersatzgeschwächten Meister lange Zeit große Probleme, gab das Spiel im Schlussviertel allerdings aus der Hand. Warriors-Top-Scorer Stephen Curry (29 Punkte) verletzte sich im dritten Viertel am Knie und musste vom Parkett. Der Superstar feierte zuvor nach sechs Spielen Pause sein Comeback. Schröder erzielte 16 Zähler. 

Nach einer ersten Diagnose zog sich Curry eine Innenbandverletzung zu. Der 30-Jährige soll sich am Samstag einer MRT-Untersuchung unterziehen, die Klarheit über die genaue Schwere der Verletzung bringen soll. Das teilten die Warriors auf Twitter mit.

Auch die Boston Celtics haben weiterhin Verletzungspech. Nachdem bereits Daniel Theis langfristig nicht zur Verfügung stehen wird, fehlt auch Topstar Kyrie Irving auf unbestimmte Zeit. Der Spielmacher muss sich am Samstag einem Eingriff am Knie unterziehen. Dies teilten die Celtics am Freitag mit. Erst nach der Operation soll es nähere Angaben zur Ausfallzeit geben. Ohne Irving siegte Boston 105:100 bei den Portland Trail Blazers.

Ohne den wegen Fußproblemen pausierenden Paul Zipser verloren die Chicago Bulls gegen die Milwaukee Bucks mit 105:118 (61:61) und kassierte die vierte Pleite in Serie. Während Chicago keine Chance mehr auf die K.o.-Runde besitzt, hat Milwaukee als Tabellenachter im Osten seinen Playoff-Rang gefestigt.

LeBron James (27 Punkte) und Russell Westbrook (29 Punkte/13 Rebounds) führten ihre Mannschaften zum Erfolg. James gewann mit den Cleveland Cavaliers gegen die Phoenix Suns 120:95, MVP Westbrook war mit den Oklahoma City Thunder gegen die Miami Heat 105:99 erfolgreich. Die San Antonio Spurs siegten dank 45 Punkten von LaMarcus Aldridge mit 124:120 gegen die Utah Jazz.

Tabellen NBA

Spielstatistik Bulls-Bucks

Spielstatistik Warriors-Hawks

Mitteilung Boston Celtics zu Irving