Baltimore (dpa) - Die Pittsburgh Steelers um Quarterback-Routinier Ben Roethlisberger bleiben als einziges NFL-Team in dieser Saison ungeschlagen.

Pittsburgh gewann das Topspiel des achten Spieltags in der National Football League beim Erzrivalen Baltimore Ravens mit 28:24. Dabei profitierten die Steelers von einer schwachen Leistung des wertvollsten Spielers der Vorsaison: Baltimores Quarterback Lamar Jackson unterliefen gleich vier Ballverluste.

Titelverteidiger Kansas City Chiefs gewann deutlich gegen das einzige sieglose Team der NFL, die New York Jets. Beim 35:9 überragte Patrick Mahomes mit fünf geworfenen Touchdown-Pässen und Würfen über 416 Yards.

Ein Spitzenspiel gewannen die New Orleans Saints mit 26:23 nach Verlängerung bei den Chicago Bears. Dabei wurde Bears-Passempfänger Javon Wims im dritten Viertel des Feldes verwiesen, nachdem er Gegenspieler Chauncey Gardner-Johnson zwei Mal unvermittelt ins - von einem Helm geschützte - Gesicht schlug. Der 41-jährige Saints-Quarterback Drew Brees überholte mit zwei geworfenen Touchdown-Pässen den 43-jährigen Tom Brady wieder als derjenige mit den meisten der NFL-Geschichte.

Ohne ihren langjährigen Quarterback Brady müssen die New England Patriots derweil ernsthaft um den Einzug in die Playoffs bangen. Bei den Buffalo Bills verloren die Patriots mit 21:24 und stehen nun bei nur zwei Siegen und fünf Niederlagen - so schlecht starteten sie zuletzt 2002 in eine Saison.

© dpa-infocom, dpa:201102-99-172952/2

NFL-Tabellen

NFL-Spielplan