Orlando (dpa) - Die Boston Celtics haben auch dank einer starken Leistung von Basketball-Nationalspieler Daniel Theis ihr erstes Duell mit den Toronto Raptors in den NBA-Playoffs gewonnen. Gegen den Titelverteidiger gab es zum Auftakt des Halbfinals in der Eastern Conference ein 112:94.

Theis spielte wie gewohnt von Beginn an und kam mit 13 Punkten und 15 Rebounds erstmals in seiner Karriere zu einem Double-Double in den Playoffs der stärksten Basketball-Liga der Welt.

"Natürlich fühlt sich das gut an, ein Double-Double generell. Aber ich bin glücklicher, dass wir einfach so konstant gut gespielt haben. Toronto war Champion letztes Jahr, und wir wollten einfach gut in die Serie starten und gut spielen", sagte Theis. "Ich persönlich wollte einfach gut ins Spiel kommen und meinem Team helfen, wo ich kann. Das hat gut geklappt." Das Team, das zuerst vier Mal gewinnt, kommt ins Finale der Eastern Conference.

© dpa-infocom, dpa:200830-99-367005/3

Details zum Turnier bei der NBA

ESPN-Portal zur NBA in Orlando