Los Angeles (dpa) - Den ersten Homeoffice-Draft der NFL-Geschichte haben durchschnittlich 15,6 Millionen TV-Zuschauer verfolgt - eine Rekordzahl in der Geschichte des American Football. Die sechs Jahre alte Bestmarke (12,4 Millionen/2014) sei klar übertroffen worden, teilte die NFL mit.

Die erste Runde war von den Sendern ABC, ESPN, dem NFL Network und ESPN Deportes übertragen worden. Es war die erste Live-Übertragung eines Sportereignisses in den USA seit Ausbruch der Corona-Pandemie.

Beim Draft dürfen die NFL-Teams aus den Nachwuchsspielern wählen. Wegen der Corona-Pandemie ging das diesmal nicht wie geplant als großes Spektakel in Las Vegas über die Bühne. Stattdessen arbeiteten alle Trainer und Manager von zu Hause und waren via Internet, Telefon und Handy im Kontakt. Der Draft geht über sieben Runden.

NFL-Infos zum Draft

Übersicht der Erstrunden-Picks auf ESPN-Homepage