A14 bei Halle bleibt vorerst wegen Reparatur gesperrt

23.07.2013, 21:14

Halle - Die Autobahn 14 bei Halle bleibt wegen eines Schadens am Straßenbelag am Mittwoch vorerst gesperrt. Wie ein Sprecher der Autobahnmeisterei mitteilte, kann die Fahrbahn Richtung Magdeburg zwischen den Anschlussstellen Halle-Tornau und Trotha erst freigegeben werden, wenn der Asphalt ausgekühlt ist. Dann könne zumindest der Verkehr wieder über die Überholspur rollen. Anschließend würden Lastspur und Standstreifen repariert.

Bei großer Hitze hatte sich am Dienstag eine Betonplatte gehoben. Die Autobahn wurde daraufhin zwischen Halle-Tornau und Trotha gesperrt. Nach Angaben der Autobahnmeisterei müssen zwei Platten auf einer Länge von zehn Metern entfernt und durch Asphalt ersetzt werden. Ob die Sommerhitze Auslöser für den Schaden ist, war zunächst unklar. Autofahrer mussten nach Angaben der Polizei mit stockendem Verkehr und Stau auf der Umleitungsstrecke rechnen.