Anklage gegen vier Betreiber eines rechtsextremen Internetforums

22.05.2013, 10:22

Rostock - Vier Betreiber der größten deutschsprachigen rechtsextremen Internetplattform "Thiazi-Forum" müssen sich in Kürze vor der Staatsschutzkammer des Landgerichts in Rostock verantworten. Einer von ihnen stammt von dort, zwei kommen aus Baden-Württemberg und einer aus dem Raum Merseburg in Sachsen-Anhalt. Wie die Rostocker Staatsanwaltschaft am Mittwoch berichtete, laute die Ende April erhobene Anklage auf Bildung einer kriminellen Vereinigung in Tateinheit mit gemeinschaftlich begangener Volksverhetzung in mehreren hundert Fällen. Im inzwischen geschlossenen "Thiazi-Forum" seien mehr als 30 000 Benutzer organisiert gewesen. Bei den Verdächtigten handele es sich um drei Männer und eine Frau. Weitere persönliche Einzelheiten wollte die Staatsanwaltschaft nicht nennen.