Am Montag zwischen 6 und 8 Uhr diverse Stellwerke betroffen

Bahn-Warnstreik: Verspätungen auch im Großraum Magdeburg erwartet

17.03.2013, 12:45

Magdeburg - Wegen eines geplanten Warnstreiks von Bahnbeschäftigten müssen am Montag auch Reisende in Sachsen-Anhalt mit Zugausfällen und Verspätungen rechnen. Zwischen 6 und 8 Uhr würden mehrere Stellwerke bestreikt, sagte der Beauftragte der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) für Sachsen-Anhalt, Jürgen Geidies, am Sonntag in Magdeburg. Regionale Schwerpunkte seien der Großraum Magdeburg sowie Strecken zwischen Halle, Saalfeld, Erfurt und Nordhausen.

Hintergrund sind die bislang ergebnislosen Tarifverhandlungen für bundesweit rund 130 000 Eisenbahner, die an diesem Montag fortgesetzt werden sollen. Die Gewerkschaft fordert einen Aufschlag von 6,5 Prozent bei einer Laufzeit von einem Jahr. Die Arbeitgeber haben bislang 2,4 Prozent in einem ersten Schritt und weitere 2 Prozent für das kommende Jahr angeboten. Das ist für die EVG nicht ausreichend. Die Verhandlungen sind auch deshalb kompliziert, weil die Gewerkschaft EVG nicht nur für Beschäftigte der Deutschen Bahn AG verhandelt, sondern auch für die von sechs weiteren Anbietern im Schienenpersonennahverkehr.