"Car-Freitag" im Harz: Mehrere Ordnungswidrigkeiten

03.04.2021, 13:47

Oberharz am Brocken (dpa/sa) - Zum sogenannten "Car-Freitag" haben sich im Harz mehrere Menschen in ihren Autos versammelt. Die Polizei sprach am Samstag von bis zu 50 Wagen. Den Angaben zufolge wurden bei dem Tuningtreffen "Car-Freitag" am Karfreitag 64 Ordnungswidrigkeiten festgestellt - viele davon wegen zu schnellen Fahrens. Bei anderen Verstößen sei es unter anderem um fehlende oder lückenhafte Zulassungsdokumente gegangen. Des Weiteren wurden nach Polizeiangaben vier Strafverfahren eingeleitet. Dutzende Polizisten hätten an der Rappbode-Talsperre die Teilnehmer kontrolliert.

Der "Car-Freitag" bezeichnet einen Autotag, der jährlich in Anlehnung an den Karfreitag an mehreren Orten bundesweit von der Tuner-Szene begangen wird. Im Rahmen dieses Tages kam es in der Vergangenheit immer wieder zu illegalen Autorennen.

© dpa-infocom, dpa:210403-99-73985/2