Das lesen Sie morgen in Ihrer Volksstimme

07.12.2011, 17:20


Liebe Leserinnen und Leser,

mit dieser E-Mail wollen wir Sie als Abonnenten unserer Zeitung vorab auf einige Themen hinweisen, die Sie morgen in Ihrer Volksstimme lesen können.

Ihre Volksstimme-Redaktion
----------------------


BUND: Beschwerde gegen A 14

Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) hat bei der Europäischen Union Beschwerde gegen den Bau der Nordverlängerung der A 14 (Magdeburg-Schwerin) eingelegt. Grund: "Der Planung liegt eine vollkommen unrealistische und fehlerhafte Verkehrsprognose zugrunde", sagte Landesgeschäftsführer Oliver Wendenkampf.


Prozess in Burg: Ex-Fahrer belastet Landrat

Im Prozess gegen den Landrat des Jerichower Landes, Lothar Finzelberg (parteilos), wurden am Mittwoch vier Zeugen gehört. Der einstige Fahrer des Angeklagten widerlegte in seiner Aussage die mehrfach von Finzelberg wiederholten Behauptungen, er habe Geschäftsführer und Gesellschafter von Sporkenbach erst kennengelernt, als der Müllskandal bereits hochgekocht war – also 2008.


Toter Jason: Angeklagte freigesprochen

Das Landgericht Dessau-Roßlau hat einen 24 Jahre alten Mann aus Dessau-Roßlau nach rund eineinhalbjähriger Prozessdauer vom Vorwurf des Totschlags freigesprochen. Oberstaatsanwalt Dirk Bildhauer hatte Jan S. vorgeworfen, am 18. September 2009 den eineinhalbjährigen Sohn seiner damaligen Lebensgefährtin und heutigen Ehefrau umgebracht zu haben. Die Anklagebehörde hat Revision beim Bundesgerichtshof eingelegt.


Pläne für neues Braunkohle-Kraftwerk nehmen Gestalt an

Die Pläne für ein Braunkohlekraftwerk bei Profen (Burgenlandkreis) nehmen konkrete Gestalt an. Das Landesverwaltungsamt hat Antragsteller und Gegner zu einem sogenannten Scopingtermin eingeladen. Entscheidungen sollen dabei nicht fallen.


Gefangenen-Chor stimmt Weihnachtliches an

"Macht hoch die Tür" – mit diesem Weihnachtsliedtitel sind zwei Konzerte eines ungewöhnlichen Chores überschrieben. Was zunächst nach Ironie klingt – der Strafgefangenen-Chor der JVA Burg verbindet damit Sehnsucht nach einem Leben abseits vom Knastalltag.