Aufgespießt

Die Schwaben suchen einen Schwan für ihren Schwan

Die Stadt Holzgerlingen schaltet eine ungewöhnliche Stellenanzeige im Internet Von Oliver Schlicht

So etwa stellt sich die schwäbische Stadt Holzgerlingen die Lösung ihres Schwäne-Problems vor. Foto: dpa

Eine Stellenanzeige der besonderen Art hat jetzt die schwäbische Stadt Holzgerlingen im Internet veröffentlicht. Bei dem in Aussicht gestellten Gebot könnte man schon ins Grübeln kommen. Die Rede ist unter anderem von einer „gemütlichen Unterkunft mit Pool und großzügigem Burggarten“. Auch das Tätigkeitsfeld – Liebe machen und als Gesellschafter zur Verfügung stehen – verspricht eine gewisse Kurzweiligkeit – wenn der dazugehörige Partner ein erstrebenswertes Eroberungsziel darstellt. Aber genau hier wird es schwierig. Denn der offerierte „Hänsel jun.“ ist ein Schwan, ein einsamer.

„Leider ist unser Schwan seit geraumer Zeit alleinstehend und einsam. Die Stadt Holzgerlingen sucht deshalb einen Schwan in Vollzeit“. Geboten werde unter anderem „Eheschließung in der Burg mit unbefristeter Anstellung als Hofdame“ und „Betriebliche Altersversorgung mit lebenslanger Pflege“. Laut Jan Stäbler, Hauptamtsleiter der Stadt, wollte man den Bewohnern etwas zum Lachen bieten. Das wurde verstanden. Es habe Nachfragen gegeben, „ob es sich um eine Beamtenstelle handelt“.