Hochwasservorhersagen für Elbe künftig aus Magdeburg

09.07.2013, 13:07

Magdeburg - Hochwasservorhersagen für das Einzugsgebiet der Elbe werden künftig in Magdeburg herausgegeben. Sachsen-Anhalt übernehme die Vorhersage für 23 Pegel zwischen Torgau und Geesthacht, sagte der Chef des Landesbetriebs für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft, Burkhard Henning, am Dienstag in Magdeburg. Grundlage sei eine Bund-Länder-Vereinbarung, die zum 1. Juli in Kraft getreten sei. Damit würden andere Länder entlastet, Brandenburg etwa habe mit Wittenberge nur einen Elbe-Pegel.

In Dresden werden die Vorhersagen für vier Pegel zwischen Schöna und Torgau erstellt. Neu ist laut Henning auch, dass nicht mehr nur ein Vorhersagewert pro Tag und Pegel herausgegeben wird, sondern mehrere.